EUR

Sie erreichen uns innerhalb der Öffnungszeiten telefonisch unter:

+49 7741-6815-0

Sie können uns gerne eine E-Mail schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

info@teppich-jordan.de

Orientteppiche

1 von 3
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Orientteppich Kasak

126x196 cm

3.190 €
Orientteppich Yazd

52x86 cm

390 €
Orientteppich Mohadjaran Antik

280x360 cm

29.900 €
Orientteppich Kasak

182x251 cm

8.990 €
Orientteppich Nain 6La

148x204 cm

2.980 €
Orientteppich Derbent alt

129x204 cm

9.950 €
Orientteppich Koljai

130x410 cm

5.800 €
Orientteppich Hammadan

105x190 cm

4.980 €
Orientteppich Kasak

247x300 cm

5.950 €
Orientteppich Heriz

311x409 cm

11.900 €
Orientteppich Kasak

215x259cm

2.950 €
Orientteppich Tschobi

250x166 cm

2.380 €
Orientteppich Tschobi

251x164 cm

2.090 €
Orientteppich Bidjar

150x280cm

4.850 €
Orientteppich Taleghan

196x137 cm

3.990 €
Kelim Teppich Soumakh Roya

102x61cm

798 €
Kelim Teppich Soumakh Life

175x117cm

1.850 €
Orientteppich Nain 6La

298x395 cm

15.850 €
Orientteppich Meymeh

310x421 cm

9.780 €
Orientteppich Meshed

305x411cm

13.950 €
Orientteppich Heriz

298x367 cm

9.750 €
Orientteppich Nain 6La

298x197 cm

5.390 €
Orientteppich Nain 6La

362x261 cm

23.700 €
Orientteppich Nain 4La

287x197 cm

11.850 €
1 von 3

Orientteppiche

Unsere Orientteppiche sind etwas ganz Besonderes. Sie sind nicht nur handgeknüpfte Unikate, sondern erzählen die Geschichten aus TausendundeinerNacht. Der Orient ist ein unglaublich großes Gebiet, welches sich von Marokko, über Nordafrika und den Nahen Osten bis nach Zentralasien und Indien erstreckt. Je nach Region werden die Teppiche mit anderen Farben, Mustern und Knüpfarten hergestellt. Daran ist auch genau zu erkennen, aus welcher Region der Orientteppich stammt. Die Knüpfer knüpfen ihre Orientteppiche ohne Schablone, frei aus ihrem Gedächtnis heraus. Deshalb sind Orientteppiche besondere Unikate mit Seele und Charakter. 

Welche Arten von Orientteppichen gibt es?

Wie schon erwähnt, werden Orientteppiche nach unterschiedlichen Regionen unterteilt. Dabei stammen die meisten Orientteppiche aus den Ländern wie Iran, Pakistan und Afghanistan. 

Kelim Teppiche

Unsere Kelim Teppiche und handgeknüpften Nomadenteppiche, die aus dem Iran stammen und größtenteils aus Schurwolle sind und von Nomaden geknüpft wurden, zählen streng genommen auch zu der Kategorie der Orientteppiche. Kelim Teppiche unterscheiden sich darin, dass sie meist flachgewoben sind und von Hand gewoben werden. Es gibt aber auch Kelim Teppiche, die teils gewoben und teils geknüpft sind, unsere Soumakh Teppiche bieten dafür das beste Beispiel. Die Nomadenteppiche aus dem Iran hingegen sind von Hand geknüpft und besitzen einen höher liegenden Flor.

Nain Teppiche

Andere Orientteppiche wie ein „Nain“ bestehen zum großen Teil aus Seide und bester Schurwolle. Nain Teppiche können unwahrscheinlich wertvoll sein, je nachdem wie fein sie geknüpft sind und wie hoch der Seidenanteil im Teppich ist. Die Klassifikation der „LA“ zeigt auf, wie dicht und fein ein Teppich geknüpft ist. Während ein Orientteppich mit „6LA“ schon sehr fein geknüpft ist, ist ein Orientteppich mit „4LA“ besonders selten und heutzutage kaum noch zu finden. Überwiegend besitzen Nain Teppiche die Farben beige, weiß und blau und stammen aus dem Iran. 

Tschobi Teppiche

Der "Tschobi" Teppich gehört zu den klassischen, handgeknüpften Orientteppichen und das Wort bedeutet auf Persisch so viel wie Wurzelholz. In der Grenzregion Afghanistan/Pakistan, wo unsere Tschobi Teppiche herkommen, gibt das Wort einen Hinweis auf die Pflanzenfarben, die für die Teppiche verwendet werden. Die beigefarbenen Partien sind oft aus ungefärbter und handversponnener Schurwolle. 

Da der Orient sich über ein enorm großes Gebiet zieht, gibt es natürlich auch unzählige Arten von unterschiedlichen Orientteppichen. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Orientteppichen, echte Raritäten und unverwechselbare Einzelstücke. 

Sind Orientteppiche noch im Trend?

Eine Zeit lang wurden Orientteppichen aus den Augen verloren, jedoch sind die klassischen Unikate heute wieder modern. 

Ein moderner Wohnraum wird mit einem Orientteppich besonders aufgewertet, denn der Orientteppich wirkt in Ihrem Zuhause wie ein antiker Schatz. Die klassischen Teppiche verleihen dem Interior Design einen Hauch von ferne Kultur und alter Geschichte. Sehr beliebt sind heutzutage zum Beispiel die flachen Ableger der klassischen Orientteppiche, die Kelim Teppiche, die durch ihre Ethnomuster perfekt in einen Bohemian Wohnstil passen. 

Orientteppiche kennen keine Grenzen, denn sie erstrecken sich von klassisch bis hin zu modern und von farbenfroh, bis hin zu schlicht, sodass auch Sie den perfekten Orientteppich für Ihr Interior Konzept finden.

Zuletzt angesehen

Unsere Orientteppiche sind etwas ganz Besonderes. Sie sind nicht nur handgeknüpfte Unikate, sondern erzählen die Geschichten aus TausendundeinerNacht. Der Orient ist ein unglaublich großes Gebiet, welches sich von Marokko, über Nordafrika und den Nahen Osten bis nach Zentralasien und Indien erstreckt. Je nach Region werden die Teppiche mit anderen Farben, Mustern und Knüpfarten hergestellt. Daran ist auch genau zu erkennen, aus welcher Region der Orientteppich stammt. Die Knüpfer knüpfen ihre Orientteppiche ohne Schablone, frei aus ihrem Gedächtnis heraus. Deshalb sind Orientteppiche besondere Unikate mit Seele und Charakter. 

Welche Arten von Orientteppichen gibt es?

Wie schon erwähnt, werden Orientteppiche nach unterschiedlichen Regionen unterteilt. Dabei stammen die meisten Orientteppiche aus den Ländern wie Iran, Pakistan und Afghanistan. 

Kelim Teppiche

Unsere Kelim Teppiche und handgeknüpften Nomadenteppiche, die aus dem Iran stammen und größtenteils aus Schurwolle sind und von Nomaden geknüpft wurden, zählen streng genommen auch zu der Kategorie der Orientteppiche. Kelim Teppiche unterscheiden sich darin, dass sie meist flachgewoben sind und von Hand gewoben werden. Es gibt aber auch Kelim Teppiche, die teils gewoben und teils geknüpft sind, unsere Soumakh Teppiche bieten dafür das beste Beispiel. Die Nomadenteppiche aus dem Iran hingegen sind von Hand geknüpft und besitzen einen höher liegenden Flor.

Nain Teppiche

Andere Orientteppiche wie ein „Nain“ bestehen zum großen Teil aus Seide und bester Schurwolle. Nain Teppiche können unwahrscheinlich wertvoll sein, je nachdem wie fein sie geknüpft sind und wie hoch der Seidenanteil im Teppich ist. Die Klassifikation der „LA“ zeigt auf, wie dicht und fein ein Teppich geknüpft ist. Während ein Orientteppich mit „6LA“ schon sehr fein geknüpft ist, ist ein Orientteppich mit „4LA“ besonders selten und heutzutage kaum noch zu finden. Überwiegend besitzen Nain Teppiche die Farben beige, weiß und blau und stammen aus dem Iran. 

Tschobi Teppiche

Der "Tschobi" Teppich gehört zu den klassischen, handgeknüpften Orientteppichen und das Wort bedeutet auf Persisch so viel wie Wurzelholz. In der Grenzregion Afghanistan/Pakistan, wo unsere Tschobi Teppiche herkommen, gibt das Wort einen Hinweis auf die Pflanzenfarben, die für die Teppiche verwendet werden. Die beigefarbenen Partien sind oft aus ungefärbter und handversponnener Schurwolle. 

Da der Orient sich über ein enorm großes Gebiet zieht, gibt es natürlich auch unzählige Arten von unterschiedlichen Orientteppichen. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Orientteppichen, echte Raritäten und unverwechselbare Einzelstücke. 

Sind Orientteppiche noch im Trend?

Eine Zeit lang wurden Orientteppichen aus den Augen verloren, jedoch sind die klassischen Unikate heute wieder modern. 

Ein moderner Wohnraum wird mit einem Orientteppich besonders aufgewertet, denn der Orientteppich wirkt in Ihrem Zuhause wie ein antiker Schatz. Die klassischen Teppiche verleihen dem Interior Design einen Hauch von ferne Kultur und alter Geschichte. Sehr beliebt sind heutzutage zum Beispiel die flachen Ableger der klassischen Orientteppiche, die Kelim Teppiche, die durch ihre Ethnomuster perfekt in einen Bohemian Wohnstil passen. 

Orientteppiche kennen keine Grenzen, denn sie erstrecken sich von klassisch bis hin zu modern und von farbenfroh, bis hin zu schlicht, sodass auch Sie den perfekten Orientteppich für Ihr Interior Konzept finden.

Unsere Orientteppiche sind etwas ganz Besonderes. Sie sind nicht nur handgeknüpfte Unikate, sondern erzählen die Geschichten aus TausendundeinerNacht. Der Orient ist ein unglaublich großes Gebiet,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Orientteppiche

Unsere Orientteppiche sind etwas ganz Besonderes. Sie sind nicht nur handgeknüpfte Unikate, sondern erzählen die Geschichten aus TausendundeinerNacht. Der Orient ist ein unglaublich großes Gebiet, welches sich von Marokko, über Nordafrika und den Nahen Osten bis nach Zentralasien und Indien erstreckt. Je nach Region werden die Teppiche mit anderen Farben, Mustern und Knüpfarten hergestellt. Daran ist auch genau zu erkennen, aus welcher Region der Orientteppich stammt. Die Knüpfer knüpfen ihre Orientteppiche ohne Schablone, frei aus ihrem Gedächtnis heraus. Deshalb sind Orientteppiche besondere Unikate mit Seele und Charakter. 

Welche Arten von Orientteppichen gibt es?

Wie schon erwähnt, werden Orientteppiche nach unterschiedlichen Regionen unterteilt. Dabei stammen die meisten Orientteppiche aus den Ländern wie Iran, Pakistan und Afghanistan. 

Kelim Teppiche

Unsere Kelim Teppiche und handgeknüpften Nomadenteppiche, die aus dem Iran stammen und größtenteils aus Schurwolle sind und von Nomaden geknüpft wurden, zählen streng genommen auch zu der Kategorie der Orientteppiche. Kelim Teppiche unterscheiden sich darin, dass sie meist flachgewoben sind und von Hand gewoben werden. Es gibt aber auch Kelim Teppiche, die teils gewoben und teils geknüpft sind, unsere Soumakh Teppiche bieten dafür das beste Beispiel. Die Nomadenteppiche aus dem Iran hingegen sind von Hand geknüpft und besitzen einen höher liegenden Flor.

Nain Teppiche

Andere Orientteppiche wie ein „Nain“ bestehen zum großen Teil aus Seide und bester Schurwolle. Nain Teppiche können unwahrscheinlich wertvoll sein, je nachdem wie fein sie geknüpft sind und wie hoch der Seidenanteil im Teppich ist. Die Klassifikation der „LA“ zeigt auf, wie dicht und fein ein Teppich geknüpft ist. Während ein Orientteppich mit „6LA“ schon sehr fein geknüpft ist, ist ein Orientteppich mit „4LA“ besonders selten und heutzutage kaum noch zu finden. Überwiegend besitzen Nain Teppiche die Farben beige, weiß und blau und stammen aus dem Iran. 

Tschobi Teppiche

Der "Tschobi" Teppich gehört zu den klassischen, handgeknüpften Orientteppichen und das Wort bedeutet auf Persisch so viel wie Wurzelholz. In der Grenzregion Afghanistan/Pakistan, wo unsere Tschobi Teppiche herkommen, gibt das Wort einen Hinweis auf die Pflanzenfarben, die für die Teppiche verwendet werden. Die beigefarbenen Partien sind oft aus ungefärbter und handversponnener Schurwolle. 

Da der Orient sich über ein enorm großes Gebiet zieht, gibt es natürlich auch unzählige Arten von unterschiedlichen Orientteppichen. Bei uns finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Orientteppichen, echte Raritäten und unverwechselbare Einzelstücke. 

Sind Orientteppiche noch im Trend?

Eine Zeit lang wurden Orientteppichen aus den Augen verloren, jedoch sind die klassischen Unikate heute wieder modern. 

Ein moderner Wohnraum wird mit einem Orientteppich besonders aufgewertet, denn der Orientteppich wirkt in Ihrem Zuhause wie ein antiker Schatz. Die klassischen Teppiche verleihen dem Interior Design einen Hauch von ferne Kultur und alter Geschichte. Sehr beliebt sind heutzutage zum Beispiel die flachen Ableger der klassischen Orientteppiche, die Kelim Teppiche, die durch ihre Ethnomuster perfekt in einen Bohemian Wohnstil passen. 

Orientteppiche kennen keine Grenzen, denn sie erstrecken sich von klassisch bis hin zu modern und von farbenfroh, bis hin zu schlicht, sodass auch Sie den perfekten Orientteppich für Ihr Interior Konzept finden.