Teppichpflege für Teppiche aus Naturfasern

Alltägliche Pflege für Ihren Teppich

Ein schöner handgeknüpfter Teppich oder ein ursprünglicher Kelim Teppich aus echter Naturfaser komplettiert einen Wohnraum. Jedes Interieur Konzept ist nur halb so gelungen, wenn der Teppich fehlt. Ein echter Teppich ist stylisch, hochwertig und einfach in der Pflege. Es gibt ein paar grundlegende Faustregeln, die bie der Teppichreinigung zu beachten sind.

Es reicht vollkommen aus, wenn Sie Ihren Teppich einmal in der Woche staubsaugen. Verwenden Sie dabei einen Staubsauger, der eine flache Düse besitzt. Sie sollten es vermeiden, den Teppich auszuklopfen oder zu schütteln. Weil die Teppiche aus reinen Naturmaterialien bestehen, kann dadurch das Grundgewebe angegriffen werden.

teppichflege-bild-05

Hartnäckige Flecken entfernen

Es kommt vor, dass Ihnen oder Ihrem Haustier ein Missgeschick passiert, wie ein Rotweinfleck oder eine ausgekippte Kaffeetasse auf dem Teppich. Wenn Sie sich einen hochwertigen, handgeknüpften Teppich gekauft haben, der aus Naturfasern besteht, dann sollten Sie keine Probleme mit Flecken haben. 

Rot- oder Weißwein Flecken entfernen

Sehr ärgerlich, wenn man auf seinem Lieblingsteppich einen Weinfleck hinterlässt. Jedoch ist das beste Hausmittel gegen diese Art von Flecken, Essigwasser oder Zitronensaft. Wichtig hierbei ist, für das Essigwasser ganz klare Essigessenz zu verwenden. Nehmen Sie sich einen Behälter, füllen Sie diesen mit etwas Wasser und fügen Sie etwas Essigessenz hinzu. Das Verhältnis sollte ungefähr bei 90% Wasser und 10% Essigessenz liegen. Bei dem Zitronensaft können Sie ganz einfach eine Zitrone auspressen und den Fleck mit dem Zitronensaft befeuchten. Ganz wichtig, egal ob Zitrone, oder Essigessenz, waschen Sie am Ende die Flecken mit kaltem Wasser aus und rubbeln Sie nicht zu stark an dem Teppich. 

teppichflege-bild-02

Make-Up und Fruchtsäfte Flecken entfernen

Bei einem Make-Up Fleck ist es wichtig, dass Sie zunächst ein Tuch nehmen und das überschüssige Make-Up tupfend entfernen. Danach befeuchten Sie die Stelle auf dem Teppich mit lauwarmem Wasser und reiben diesen vorsichtig (am besten immer von außen nach innen) mit einer Neutralseife z.B. Kernseife ein. Lassen Sie das Ganze eine Weile einwirken und waschen Sie den Fleck danach mit kaltem Wasser aus. Hierbei sollte wieder beachtet werden, lieber tupfen anstatt rubbeln, damit Sie den Fleck nicht weiter in den Teppich einarbeiten, sondern herausnehmen. 

Flecken verursacht durch Haustiere

Sollten Sie ein Haustier haben, welchem ein Malheur passiert ist, kann dies sehr unangenehm sein. Oberflächlich kann der Fleck zwar eventuell mit einem Hausmittelchen entfernt werden, jedoch ist dies nicht gut für das „Innere“ des Teppichs. 
Da es verschiedene Teppicharten gibt, ist es nicht leicht hierbei eine konkrete Antwort zu geben. Rufen Sie uns gerne bei Bedarf an, wir beantworten Ihre Fragen dann individuell. 

 

blog-post-haustiere 

Hilfe bei Tee Flecken

Teeflecken können Sie ganz einfach entfernen, indem Sie den Fleck mit kalter Milch benetzen. Lassen Sie die Milch einige Zeit einweichen und spülen Sie den Fleck danach mit kaltem Wasser aus. Dabei sollten Sie darauf achten, nicht am Teppich zu rubbeln, sondern nur zu tupfen. 

Schoko, Kaffee und Kakao Flecken

Leckermäulchen aufgepasst: Entfernen Sie die restliche Schokolade auf dem Teppich vorsichtig mit einem Tuch. Nehmen Sie etwas Gallenseife zur Hand und tragen Sie die Seife auf den Fleck auf. Lassen Sie das Ganze einige Minuten einwirken. Nun nehmen Sie sich einen Schwamm, oder ein saugfähiges Tuch, befeuchten dieses mit etwas warmen Wasser und tupfen den Fleck vorsichtig aus dem Teppich heraus. 

teppichflege-bild-01ko5CKWxNGwJpw

Professionelle Teppichwäsche

Weil wir größtenteils Teppiche aus Naturmaterialien anbieten, wird bei uns die professionelle Teppichwäsche sehr hoch geschrieben. Wir legen Ihnen ans Herz, Ihren Teppich alle sechs bis zehn Jahre waschen zu lassen. Bei uns z.B. werden die Teppiche nicht gereinigt, sondern wie es der Name schon sagt, gewaschen. Die Teppiche werden auf natürliche Art und Weise gewaschen, wie man es in den Ursprungsländern macht, ohne Chemie und ohne die Teppichfasern anzugreifen. 

Chemie ist in diesem Fall ein gutes Stichwort. Wenn Sie einen Teppich aus reinen Naturmaterialien haben, dann achten Sie darauf, diesen ohne chemische Substanzen zu pflegen. Die Wolle und Seide reagieren darauf äußerst empfindlich. Zudem würde es dazu führen, dass chemische Reinigungsmittel den natürlichen Restfettgehalt der Wolle auflösen und der Teppich für Schmutz anfälliger wird. 

teppichflege-bild-03qnla0ieFhP9Cf

 

Themen:
How To